Franz-Haniel-Gymnasium

Duisburg-Homberg

 
 

Ziele

Die Erprobungsstufe dient der Erprobung, Förderung und Beobachtung der Schülerinnen und Schüler, um die Entscheidung für die gewählte Schulform sicherer zu machen.

Wir nutzen die 4 Erprobungskonferenzen pro Schuljahr dazu, unsere Beobachtungen über die Entwicklung des einzelnen Schülers und der Lerngruppe insgesamt intensiv auszutauschen, um gegebenenfalls rechtzeitig Schwierigkeiten zu begegnen und mit Eltern zu beraten.

In dem Bewusstsein, dass die Anfangsphase, die Erprobungsstufe, besondere Anforderungen an die Lernsituation stellt, bemühen wir uns, passende Bedingungen zu schaffen, indem wir:

  • Kennenlerntage zu Beginn der Klasse 5 mit Paten veranstalten und die persönlichere Atmosphäre dazu nutzen, das Verhältnis der Kinder untereinander und zu den Lehrern zu fördern;
  • jeweils zwei Schüler aus höheren Jahrgangsstufen als Paten für eine Klasse 5 einsetzen, die die Schüler bei der Eingewöhnung in die neue Umgebung unterstützen;
  • bei der Klassenbildung die Kinder aus gleichen Grundschulklassen zusammenlassen, sofern die Eltern nichts anderes wünschen;
  • die Fächer auf möglichst wenige Lehrer verteilen, denn die Umstellung auf das Fachlehrerprinzip ist für die Kinder eines der größten Probleme;
  • i. d. R. solche Kolleginnen und Kollegen in der Unterstufe zum Einsatz bringen, die für die Anforderungen in den Unterstufenklassen eine besondere persönliche Bereitschaft sowie Erfahrung mitbringen und daher erfahrungsgemäß schnell einen guten Draht zu den Kindern herstellen können;
  • mit den Grundschulen, koordiniert im Grundschulmarkt, der Stadtteilkonferenz und der gläsernen Schule zusammen arbeiten
  • die Zusammenarbeit mit Eltern suchen, die bei uns immer ein offenes Ohr finden sollen;
  • In der Nachmittagsbetreuung 13 Plus den Schülern die Möglichkeit bieten, unter Aufsicht ihre Hausaufgaben anzufertigen;
  • ab Klasse 5 Projekttage "Lernen lernen" durchführen, an denen wir allen Schüler/innen Methoden vermitteln, die ihnen das selbstständige Lernen erleichtern;
  • gezielt Freiarbeit nach Montessori, Stationen lernen usw. (offene Lernformen) einsetzen.