Franz-Haniel-Gymnasium

Duisburg-Homberg

 
 

DELF - was ist das?

DELF ist die Abkürzung für "diplôme d'études de langue française". Die DELF-Zertifikate sind vom französischen Erziehungsministerium offiziell anerkannte Diplome für Französisch als Fremdsprache mit internationaler Anerkennung. Die Prüfung wird vom französischen Staat organisiert und kann sowohl in Frankreich als auch in 100 anderen Ländern abgelegt werden.

Für Schülerinnen und Schüler bietet die DELF-Prüfung eine Möglichkeit, ihre Französisch-Kenntnisse zu festigen und in einer Prüfungssituation außerhalb der Schule zu beweisen. Zusätzlich erwerben sie damit ein lebenslang gültiges Diplom, das auch bei Bewerbungen o.ä. beigefügt werden kann.

Hinweis: Frankreich ist nach wie vor der mit Abstand bedeutendste Außenhandelspartner Deutschlands; Schulabsolventen mit guten Französisch-Kenntnissen sind dagegen (leider) Mangelware. Viele Unternehmen suchen Mitarbeiter, die sich mit ihren französischen Partnern in deren Muttersprache verständigen können. Daher kann ein DELF-Diplom unter Umständen durchaus eine "Trumpfkarte" darstellen, um in einem Bewerbungsverfahren in die engere Auswahl zu gelangen.

Die DELF-Prüfungen sind an den Gemeinsamen europäischen Referenzrahmen zur Einschätzung der Sprachbeherrschung angepasst. Im Allgemeinen gilt folgende Einschätzung der Prüfungsniveaus:

A1
ist für Lernende der französischen Sprache nach dem ersten Lernjahr.
A2
ist für Lernende der französischen Sprache im dritten Lernjahr.
B1
ist für Lernende der französischen Sprache im fünften Lernjahr.
B2
ist für fortgeschrittene Schülerinnen und Schüler der gymnasialen Oberstufe.
C1
ist für fortgeschrittene Schülerinnen und Schüler der gymnasialen Oberstufe (Leistungskurs).
C2
ist eine sehr anspruchsvolle Prüfung und nur für bilinguale Schüler der gymnasialen Oberstufe.

Zu jedem dieser sechs Niveaus kann ein unabhängiges DELF-Diplom erworben werden. Jede dieser Diplomprüfungen überprüft die mündlichen und schriftlichen Fertigkeiten Hören, Sprechen, Lesen und Schreiben. In jedem Prüfungsteil muss die Mindestpunktzahl von 5 Punkten, insgesamt müssen mindestens 50 von maximal 100 Punkten erreicht werden. Die Anmeldung zu einer DELF-Prüfung kann unabhängig vom Erwerb vorheriger Diplome erfolgen.

Prüfungsbeispiele finden sich auf der Internetseite des CIEP unter www.ciep.fr.

Hinweis: Die Erfolgsquote ist - bei soliden Französischkenntnissen (d.h. etwa einer sicheren "3") und entsprechender Vorbereitung - recht hoch. Zuletzt haben alle Kandidaten des FHG die Prüfung (Niveau A1 bis B1) bestanden.

Die Schüler des FHG können auch in diesem Schuljahr eine DELF-AG besuchen, in der sie gezielt auf die Aufgabentypen der DELF-Prüfung vorbereitet werden. Über Einzelheiten zur Prüfung (Anmeldung, Prüfungsgebühren) sowie den Raum und die Uhrzeit für den/die Kurs(e) am FHG gibt Herr Feyen gerne Auskunft.