Franz-Haniel-Gymnasium

Duisburg-Homberg

 
 

Sam Shepard: True West - Ein alternatives Ende

FHG Schüler des Leistungskurses Englisch haben zum Drama „True West“ von Sam Shepard ein neues Ende geschrieben und dieses verfilmt:

To watch this video, you need the latest Flash-Player and active javascript in your browser.

Der Inhalt von "True West"

In dem Drama „True West“ des amerikanischen Autors Sam Shepard, veröffentlicht im Jahre 1981, geht es um zwei charakterlich grundverschiedene Brüder namens Lee und Austin.

Austin ist ein erfolgreicher Drehbuchautor und genießt aktuell ein rundum abgesichertes, harmonisches Leben mit seiner kleinen Familie. Lee hingegen ist ein Kleinkrimineller ohne feste Lebensgrundlage, der ohne jegliche Bindungen einzugehen umherzieht und sich unter anderem durch Diebstahl über Wasser hält.

Austin hat von seiner Mutter den Auftrag erhalten während ihrer Abwesenheit auf ihr Haus aufzupassen und möchte die Arbeit an seinem neuen Drehbuch dort fortsetzen, doch als Lee unerwartet auftaucht, entwickelt sich eine unglaublich skurrile Geschichte, bei der die Brüder sogar zwischenzeitlich die Rollen tauschen.

Letztendlich kommt es zu einem heftigen Streit zwischen Lee und Austin, als die Mutter unerwartet heimkehrt. Austin hält dabei Lee auf, der, eine Abmachung zwischen den beiden Brüdern missachtend, nach der er Austin das Überleben in der Wüste beibringen soll, versucht, sich alleine abzusetzen. Austin würgt ihn mit einem Kabel, nimmt ihm die Autoschlüssel ab und sucht schließlich selber das Weite.